Neugeborenenbein für intraossäre Infusion und Injektion

Artikelnummer: GM11085
Neugeborenenbein für intraossäre Infusion und Injektion

Kurzbeschreibung

Dieses Modell simuliert das Bein eines Neugeborenen und kann mit jedem Susie® und Simon® Simulator sowie separat verwendet werden.
Mit anatomischen Orientierungspunkten für das Vermitteln von intraossärem Zugang und Infusion.

zur Beschreibung

0 Bewertungen

472,43 SFr
inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Paket)
Lieferzeit: 4 - 6 Werktage
Menge: Stk
  • Beschreibung

Neugeborenenbein für intraossäre Infusion und Injektion

Dieser intraossäre Trainer simuliert das Bein eines Neugeborenen und kann mit jedem Susie® und Simon® Simulator sowie separat verwendet werden.
Eine austauschbare Tibia befindet sich unter einer weichen Außenhaut. Mit anatomischen Orientierungspunkten für das Vermitteln von intraossärem Zugang und Infusion. Eine Vena/Arteria femoralis ist ebenfalls enthalten.

Zu den anatomischen Merkmalen gehören:
  • Beckenkamm, Lendenwirbel L2 - L5, Ligamenta flava, Epiduralraum und Dura

Übungsoptionen des Neugeborenen-Beinsimulators für die intraossäre Infusion und Injektion:

  • Austauschbarer Wirbelsäuleneinsatz mit Hautschicht, subkutaner Schicht, Bindegewebe und Lendenwirbel
  • Nadelpunktion zwischen den Wirbeln möglich
  • Realistischer Nadelwiderstand mit dem typischen Durchstichgeräusch,wenn die Nadel die Ligamenta flava und Dura passiert
  • Selbsheilende Haut, die 15 Mal mit einer 18-Gauge-Nadel und 25 Mal mit einer 22-Gauge-Nadel verwendet werden kann, bevor sie ersetzt werden muss
  • Einfach einzufüllender simulierter Liquor cerebrospinalis und eingestellter Flüssigkeitsdruck, so dass die Studierenden den Liquor cerebrospinalis sammeln und seinen Öffnungsdruck messen können
  • Drucksystem mit einfacher Tastenbedienung, um den Druck zu erhöhen oder zu verringern
  • LED zeigt den Drucksollwert an, der von niedrig über mittel bis hoch reicht
  • Üben Sie das Verfahren in der linken Seitenlage oder in sitzender Position
  • Der Trainer kann verwendet werden, um das aseptische Verfahren und die lokale Anästhesie an der Punktionsstelle zu üben

Gewicht: ca. 1,5kg